@WeinZeitiges 10-17

 

WeinZeitiges von Jeanet G.Bruining - WeinWanderungen informieren über Aktuelles

 

 


Erste Aussichten auf 2018


Zum Vergrössern - bitte anklicken

Die Talseite mit Auer, Montan, Neumarkt, Salurn. Eindrücke von Neumarkt, Besuche bei tenuta Haderburg, Brunnenhof Mazzon, Maso Thaler. Wanderlandschaft


Neumarkt


Im Mai waren wir im Südtiroler Unterland, um von Neumarkt aus die Möglichkeiten für eine Weinwanderreise zu erkunden. Denn bisher hatte ich immer Standorte auf der westlichen Seite der Etsch/Adige: Tramin, Kaltern und Eppan. Und dabei immer mit dem Blick auf die berühmten Blauburgunderlagen zwischen Auer und Salurn.
Neumarkt liegt da mittendrin und ist ein schönes kleines Städchen mit Laubengängen und angenehmer Gastronomie. Zug und ausreichende Busverbindungen sind auch vorhanden. Nach Süden wandert man auf dem Dürer-Weg zum Weingut Haderburg oberhalb von Salurn, nach Norden wandert man über Montan zum Weingut Pfitscher vor dem Castelfeder-Hügel gelegen oder weiter über den Hügel zum Weingut Clemens Waldthaler in Auer. Ein schöner Weg führt von Neumarkt zum oberhalb gelegenen Brunnenhof, die Bio-Weine produzieren, und noch weiter oben liegt Maso Thaler mit einem  fulminanten Pinot Nero 2011 oder Blauburgunder wie man hier sagt.
Die Südtirol Tourismus hatte uns Zimmer im Hotel Altes Rathaus reserviert, wo vor einigen Jahren Amtsstuben zu angenehmen modernen Gästezimmer wurden, inklusive guter Restaurantküche. Ruhig gelegen am Beginn der Fußgängerzone, ein angenehmer Standort.

Wir machten privat anschließend einen längeren Stop in unserer Lieblingsbleibe Bad Dreikirchen hoch über dem Eisacktal. Auf Empfehlung von Matthias Wodenegg besuchten wir am letzten Tag unseres Aufenthaltes im Eisacktal den Wassererhof. Wir hatten Glück, denn der Buschenschank hatte noch bis Ende Mai offen und Christoph Mock ließ uns seinen Weissburgunder und Sauvignon blanc vom Völser Ried, sowie seine Rotweine die bei Bozen wachsen, verkosten. Der Ausflug war der Mühe wert, zumal wir bei der Weinprobe die Broschüre "Weine mit Charakter - Die fünf Völser Winzer am Fuße des Schlerns" vorfanden und wir südtiroler Küche pur von Zwillingsbruder Andreas vorgesetzt bekamen.

Noch auf der Terrasse von Gasthof Bad Dreikirchen entwickelte sich die Idee, für 2018 eine neue Südtirol-Tour anzubieten, die die Standorte Neumarkt und Völs am Schlern umfasst.
So waren wir Ende September wieder für fünf Tage im Eisacktal, um auf 880m Höhe von Völs am Schlern aus die Möglicheiten für eine Weinwanderreise zu erkunden.


Völs am Schlern


Zum Vergrössern - bitte anklicken

Völs am Schlern, Wanderlandschaft unweit von Seiser Alm und Rosengarten. Fünf beachtliche Winzer, einige mehrfach in Gambero Rosso ausgezeichnet. Kuchlkastl im Oktober, frische Kräuterküche im Sommer.


Wir hatten Glück, denn schon in den ersten Stunden erhielten wir die Möglichkeit, am nächsten Tag an einer Weinprobe im Grottnerhof für die Gäste des Romantik Hotels Turm teilzunehmen. Der Turmwirt Stefan Pramstrahler ist auch Eigentümer des Weingutes Grottnerhof. Er ist überdies nicht nur ein sehr guter Koch, er ist auch ein guter Erzähler, der mit viel Kurzweil seine Weine zu präsentieren weiss. Einige Tage später wurden wir erneut in den Grottnerhof geladen, diesmal zur Pressevorstellung des 40.Völser Kuchlkastl Programms für traditionelle Esskultur. Es gab auch ein Kuchlkastl-Menü mit 7 Gängen von den teilnehmenden Völser Betrieben und Wein der 5 Völser Winzer die auch anwesend waren.

Eine gute Gelegenheit, um den Plan für 2018 zu besprechen.

Als erste Wanderung hatten wir uns den "Oachner Höfeweg" ausgesucht, der an einer Anzahl historischer Höfe vorbei führt. Bei einer Einkehr zeigte sich, dass der Bauer des Fronthofs für seine Gäste selbst Wein keltert. Der Sylvaner war erfrischend und lecker, der Blauburgunder von beachtlicher Qualität. Der Weg führte dann zum Prackfolerhof, einem der 5 Völser Winzer, weiter zum Gemoanerhof, wo wir vor Jahren schon mal eine Wanderpause eingelegt hatten. Der einladende Wanderweg von Völs zum Bessererhof und Gumphof endete leider in ein zugewachsenes Wegestück. Eine sehr schöne Wanderung führte vom Völser Weiher (1066m) auf bequemen Weg zur Tuffalm, von dort weiter zur Hofer Alpl (1340m). Eine Wanderung auf der Seiser Alm bietet sich an, zumal es mit der Göstner Schwaige eine Almhütte gibt, wo ein Spitzenkoch die Wanderer bewirtet.
Mit Dank an IDM Südtirol. Wir konnten in zwei Hotels probeschlafen.
Da das Hotel Heubad eine Weinkarte hat die für mindestens 2 Weinwanderreisen ausreicht, dazu angenehme Zimmer, und Heubäder anbietet, konnte ich gleich eine neue Lieblingsadresse unserer Hotelliste hinzufügen. Als Termin ist Ende Juni - Anfang Juli vorgesehen.


Castelfeder & Völs am Schlern 29. Juni bis 8. Juli 2018


Weitere Aussichten für 2018

Es sind eine WIEN WEIN Tour für Anfang September vorgesehen, eine Wiederholung der neuen SüdPfalz-Tour von 2017 und einige andere Reiseziele.
Sind Sie an der einen oder anderen Tour interessiert, lassen Sie es uns wissen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Herzliche Grüße,


Ihre Jeanet Bruining


WeinWanderungen

info@weinwanderungen.org
T 069 - 724 1383